Willkommen beim NABU Idstein

 

Wir sind ca. 700 Aktive aus Idstein. Seit mehr als 60 Jahren kümmern wir uns um den Naturschutz in unserer Stadt.

Besonders am Herzen liegen uns unsere neu angepflanzte Streuobstwiese, die Erfassung unserer Brutvögel im "Ornithologischen Jahresbericht",  die Vernetzung von Biotopen,  die Nistkastenpflege und die Organisation von Exkursionen durch unser Gebiet. 

 

Wir freuen uns über ehrenamtliche Helfer, kluge Ideen und tatkräftige Unterstützung, egal ob regelmäßig oder punktuell. Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns per E-Mail oder schauen Sie am besten gleich persönlich vorbei – selbst wenn Sie wenig Zeit haben, jeder Einsatz zählt.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, denn man muss kein Biologe sein, um Sträucher zu schneiden oder Nistkästen aufzuhängen. Unsere Fachleute stehen Ihnen dafür mit Rat und Tat zur Seite. Auch Helfer für das Greifvogel-Monitoring, die Schwalbenzählung und die Feldlerchen-Kartierung sind willkommen.

Beim NABU aktiv zu sein lohnt sich: Sie erleben Natur, treffen andere Naturfreunde und engagieren sich für eine gute Sache.

Pflegeeinsätze an der frischen Luft halten Sie in Bewegung und nutzen Ihrer Gesundheit. Beim NABU lernen Sie viel über Natur und Umwelt dazu. Unser Wissen geben wir in zahlreichen Kursen und Fortbildungen weiter. 

Wir freuen uns auf Sie

 

Beim NABU können Sie sich mit anderen Naturfreunden für die Natur vor Ihrer Haustür engagieren. Helfen Sie mit: als Mitglied, als ehrenamtlicher Helfer in unserer NABU-Gruppe oder mit einer Spende!

 

Kontakt

 

NABU Idstein Ansprechpartner Hans-Joachim Becker
emailadresse: NABU-idstein@gmx.de Infos und aktuelle Termine unter: "Jahresprogramm und Veranstaltungen"

 

Gruppentreffen

 

Datum: jeden 1. Montag im Monat Ort: Hotel "Felsenkeller", Schulgasse, Idstein  Zeit: 19:45 - 21:30 Uhr - während der Schulferien ist unser Vereinslokal geschlossen. Bitte in unserem  Jahresprogramm (rechts) nachsehen. 

 

Spendenkonto

 

NABU Idstein
Nassauische Sparkasse
IBAN  DE34 5105 0015 0352 0084 86   BIC: NASSDE55XXX 

Golfplatz um 40 Löcher erweitert

 

NABU hängt 40 neue Nistkästen auf

 

So schnell ging es wohl noch nie: Der Golfpark Idstein wurde an nur einem Vormittag um 40 Löcher in Form von Vogelnistkästen erweitert.

Dank tatkräftiger Unterstützung des „Golfplatz-Imkers“ Herbert Schart, konnten die NABU-Aktiven Michel Hies, Matthias Zutt und Karlheinz Bernhardt die lang erwarteten Nistkästen auf dem Gelände des Idsteiner Golfparks anbringen. Auf Grund langer Lieferzeiten der Kästen war eine frühere Anbringung leider nicht möglich, sodass es für die diesjährige Erstbrut bei vielen Arten schon zu spät ist. Allerdings ist bekannt, dass viele Vogelarten auch zwei wenn nicht sogar dreimal in einem guten Jahr brüten können – Zweitbruten sind demnach denkbar in den neuen Behausungen.

„Nun können Meise und Co. auf jeden Fall schon die begehrten Objekte in Augenschein nehmen.“, sagt Karlheinz Bernhardt, denn „Brutgelegenheiten für Höhlenbrüter waren durch das noch junge Alter der meisten Bäume auf dem Gelände Mangelware.“ Während der Aktion konnten in den Hecken des Golfplatz zudem zwei Nachtigallen und mehrere Fitis-Laubsänger gehört werden. Beide Arten sind im Idsteiner Land rar geworden.

Doch Karlheinz Bernhardt ist zuversichtlich: „Das Interesse an unserer Natur scheint wieder zu steigen. Das merken wir auch bei unseren Naturführungen. Die Zahl der Interessierten ist hoch und selbst bei der letzten Frühexkursion standen über 25 Teilnehmer um 5 Uhr morgens begeistert bereit.“

Frühexkursion am 01. Mai 2017

SOS fürs Meer

Eine geplante Gesetzesänderung bringt Nord- und Ostsee in ernsthafte Gefahr. Wir appellieren an den Bundestag, im Mai für den Schutz der Meere zu stimmen. Unterstützen Sie uns dabei – und senden Sie den Abgeordneten per Mail, Facebook oder Twitter eine Botschaft.